Grußwort von Prof. Dr. Heinrich R. Schradin

Sehr geehrte Damen und Herren,
Grundlegende Entwicklungen in den gesellschaftlichen, rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen erzwingen Veränderungen und bestimmen zugleich den Gestaltungsspielraum der Entscheidungsträger in der Versicherungswirtschaft. Aufsichtsrechtliche und vertragsrechtliche Neuregelungen treffen auf eine historische Niedrigzinsumgebung.
Dies betrifft natürlich zuerst die deutschen Lebensversicherer: Die Absenkung des Höchstrechnungszinssatzes und die Vorgaben zur Bildung der Zinszusatzreserve verdeutlichen die Grenzen des traditionellen Geschäftsmodells. Eine breite Diskussion alternativer Vorsorge- und Versorgungskonzepte ist entbrannt, aber nicht alle Marktteilnehmer sehen sich hier bereits ausreichend gut aufgestellt. In der Schaden-/Unfallversicherung konnten wir branchenweit eine erneute Erhöhung der Schaden-Kosten-Quoten beobachten. Bei zunehmend intensivem Wettbewerb erhöht der Rückgang der Kapitalmarkterträge auch hier den Kostendruck auf die betrieblichen und vertrieblichen Strukturen und Prozesse.
Die privaten Krankenversicherer sehen sich auf breiter Front zu relevanten Beitragsanpassungen gezwungen. Neben gestiegenen Gesundheitsausgaben, verschärfen auch hier die gesunkenen Kapitalanlageerträge die Wettbewerbslage. Keine gute Ausgangsposition für die im bevorstehenden Wahljahr 2017 zu erwartende Grundsatzdiskussion.
Schließlich stellen technologische Entwicklungen und das Bemühen um einen verbesserten Verbraucherschutz nicht nur die Versicherungsvertriebe sondern die Versicherer insgesamt vor strukturelle Herausforderungen. Intelligente Informationssysteme generieren eine Vielzahl kunden- und verhaltensbezogener Daten, die von neuen Wettbewerbern professionell ausgewertet werden. Der Umgang mit Big Data und die Bewahrung der Kundenschnittstelle im digitalen Zeitalter wird zur strategischen Herausforderung.
Der Tradition von Insurance Today and Tomorrow folgend, werden wir diese und ähnliche Themen mit renommierten Experten aus der Versicherungswirtschaft diskutieren und Entwicklungsmöglichkeiten aufzeigen. Ich wünsche allen Teilnehmern eine interessante Veranstaltung, wichtige Einsichten und gute Gespräche.

Prof. Dr. Heinrich R. Schradin
Direktor, Institut f. Versicherungswissenschaft, Uni Köln


Die offizielle Kongressbroschüre ist ab sofort online!

Folgende Themen stehen in diesem Jahr auf der Agenda:

  • Rechtliche und regulatorische Rahmenbedingungen
  • Die Strategien der Big-Player im Fokus: Disruptive Innovationen und systemische Veränderungen im Ökosystem der Assekuranz
  • Intergration der Sales-Channels als Option für Customer Centricity und servicedominierter Wertschöpfung
  • Strategische Optionen für ein Innovatives Schadenmanagement
  • IT-Modernization und Digitalisierung im Spannungsfeld zwischen Innovationsstau und Kostendruck
  • Operating Model der Zukunft – Wie Lean, Digital, BPO, und Co die Versicherung verändern
  • Blockchain – Chance oder Bedrohung für die Assekuranz?